Gute Fachmagazine sind gefragt!

Es gibt kaum ein Fachgebiet, über das es nicht mindestens ein Magazin gibt. Gut gemachte Fachmagazine mit aktuellen Themen und ansprechender Gestaltung werden immer noch gerne in die Hand genommen und gelesen. Die Akquisition von Inserenten ob der Vielfalt an Magazinen und der Online-Konkurrenz allerdings eine Herausforderung. Ein Magazin muss sich, ohne Frage, für alle daran Beteiligten rechnen – für den Verleger, die Redaktion, die Gestalter, die Inserenten und letztlich den Lesern gefallen.

Nextforce bietet in Zusammenarbeit mit mutigen, innovativen Verlegern und kreativen, professionellen Redaktionen die Gewähr für sorgfältig gestaltete und produzierte Fachmagazine an. Von der visuellen Konzeption, der Nullnummer bis zu regelmässig gestalteten Ausgaben bieten wir Hand, dass ein Magazin für Inserenten wie auch für die Leser relevant ist und bleibt.

Und was ist mit Online? Digitale Magazine sind nicht wegzudenken und eine ideale Ergänzung zu Print-Magazinen jedoch können sie diese nicht vollständig überzeugend ersetzen. Ein gedrucktes Magazin bietet den Lesern ein haptisches und angenehmes Lesegefühl was der beleuchtete Bildschirm nicht bieten kann. Blättern ist lustvoller als Klicken und Scrollen. Dazu bleibt die Publikation länger sichtbar – wird wieder zur Hand genommen und gesammelt, während Online-Beiträge in einer «Cloud» verschwinden. Untersuchungen zeigen, das Leseverhalten ist nicht das Gleiche, wenn etwas gedruckt beziehungsweise digital gelesen wird. Längere, ausführliche Artikel werden lieber in gedruckter Form gelesen und bleiben länger in Erinnerung. Kleinere News- und Texthäppchen werden hingegen auch online konsumiert.

Viele auf dem Markt existierende Fachmagazine sind von den Ressourcen her sehr knapp bemessen. Für eine vernünftige Redaktion und Gestaltung wird nur gerade das Notwendigste ausgegeben. Das führt zu leidlich gemachten Magazinen, die weder Inserenten noch Lesende wirklich erfreuen. Monoton und lieblos abgefüllte redaktionelle Seiten, viele davon schlecht kaschierte PR-Artikel, kombiniert mit Inseraten, die zu Dumping-Preisen verkauft wurden, um die Seiten zu füllen, sind zu oft die Realität. Es ist ein Teufelskreis, weil Inserenten fehlen oder weniger werden, wird in der Redaktion und der Gestaltung gespart. Dies führt dazu, dass das Magazin unattraktiv für Inserenten wird – die anfängliche Investition und der Good-will verpufft.

Ob gedruckt oder elektronisch der Aufwand und die Kosten für eine gutgemachte Publikation sind in etwa die Gleichen. Letztlich kämpfen auch digitale Magazine um Leser, bezahlte Werbe-Banner und Klicks.

Es braucht Willen, Zeit, Geduld und ja auch Geld um eine Publikation auf dem Markt zu positionieren. Das Team dahinter muss mit viel Innovationskraft und Leidenschaft hinter jeder Ausgabe stehen um damit eine treue Leserschaft finden. Erst dann bekommt es auch die Bedeutung für die Inserenten und deren Vertrauen.

 

Die visuelle Konzeption, das Design und die Realisation für Periodika, Kunden- und Mitarbeiter-Magazine, Bücher, Projekt- und Baudokumentationen, Unternehmens- und Vermarktungsbroschüren, Geschäftsberichte sind eine Stärke von uns.

Vom ersten visuellen Konzept und Layout einer Null-Nummer bis zur regelmässigen, vollständigen Erstellung von Publikationen bieten wir eine ganze Palette von Dienstleistungen für Redaktionen, Verlage und Agenturen an.

 

von Mark Chapman (Kommentare: 0)

Zurück

Einen Kommentar schreiben